patienten-mittel

Materialauswahl

Wir lassen uns stets leiten von der situationsgerechten Auswahl zertifizierter Materialien. Deren sachkundiger Verarbeitung und der unbedingten Gewebeverträglichkeit im Mund des Patienten widmen wir unsere ganze Aufmerksamkeit.

Welches Material letztlich verwendet wird, hängt von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren ab:

  • Sind schon Metall-Legierungen im Mund vorhanden?
  • Existiert eine Allergie gegen Metalle?
  • Wie umfangreich wird die Versorgung?
  • Wie viel Platz ermöglichen die anatomischen Verhältnisse?
  • Sind Kieferbeschwerden vorhanden?
  • Gibt es Allergien gegen Restmonomere?
  • Wie dick ist der Kieferknochen ausgeformt?
  • Sind noch ausreichend Zähne vorhanden?
  • Welchen Stellenwert hat eine perfekte Ästhetik?
  • Wie hoch ist das zur Verfügung stehende Budget?

Diese Liste kann noch deutlich verlängert werden. Die endgültige Bestimmung der Materialauswahl hängt im Wesentlichen von der Therapieplanung Ihres Zahnarztes ab. Hier ist es sinnvoll, die Erfahrung des Dentallabors zu nutzen. Denn wir Zahntechniker können kompetent Auskunft geben über die Eignung, die Belastbarkeit, die chemische Zusammensetzung, die Farbe, die Haltbarkeit und die Kosten der vielen unterschiedlichsten Materialien, die zur Anwendung kommen können.

Alle unsere für den Zahnersatz eingesetzten Materialien sind CE-geprüft und entsprechen dem Medizinproduktegesetz. Daher ist eine absolute Verträglichkeit im Mund grundsätzlich vorhanden. Dennoch gibt es Menschen, deren Organismus sehr sensibel auf nicht körpereigenes Material reagiert. Für  Allergiepatienten bieten wir daher ein Spezialverfahren an, das die Herstellung von Zahnersatz metallfrei, ohne Restmonomere und dennoch für fast alle Versorgungsformen ermöglicht.

Wir beraten Sie gerne.