zahnarzt-mittel

Zusatzversicherung für Zahnersatz

ZahnzusatzversicherungNach den zahlreichen so genannten Gesundheitsreformen der letzten Jahrzehnte haben sich die Leistungen, die die Krankenkassen für Zahnersatz bezahlen, immer weiter von den wirklich anfallenden Kosten entfernt.

Diese Finanzierungslücke auszufüllen ermöglicht der Abschluss einer Zahnersatzzusatzversicherung. Sie unterstützt den Patienten auch, wenn die gesetzliche Krankenversicherung gar keinen Zuschuss gewährt oder aber wenn der Gesetzgeber die Leistungen in der Zukunft noch weiter einschränkt.

Beim Abschluss dieser Versicherung ist darauf zu achten, dass der Anbieter unabhängig von der Leistung der gesetzlichen Krankenkasse den vereinbarten Anteil erstattet - auch dann, wenn  diese gar nicht leistet.

Die Erstattung sollte aber bei mindestens bei 50% des Rechnungsanteils liegen.

Zu empfehlen sind Anbieter, die bis zum 3,5fachen GOZ-Satz bezahlen, auch wenn allgemein die maximale Erstattung bei Inlays und Implantaten noch eingeschränkt wird.

Der Leistungsumfang sollte aber die unbegrenzte Anzahl der Implantate pro Kiefer und den Knochenaufbau enthalten, ebenso die prothetische Versorgung auf den Implantaten.

Ein rechtzeitig abgeschlossener Vertrag bei einem seriösen Anbieter wird mit seinen überschaubaren Monatsbeiträgen ab ca. 20 Euro nur die wenigsten Patienten finanziell überfordern.